Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Tradition: Du wirst keineswegs sterben, wenn du sündigst

Wahrheit: Die Seele, die sündigt, wird sterben

 

Und Gott der Herr gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm issest, musst du des Todes sterben. l.Mose 2,16.17

Da sagte die Schlange zur Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß, dass an dem Tag, da ihr davon esst, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses.  1.Mose 3,4.5 Rev. Elb.

Durch den Genuss von diesem Baum würden sie eine höhere Sphäre erreichen, erklärte er ... Der Versucher gab zu verstehen, dass die  göttliche Warnung nicht wirklich erfüllt werden sollte; sie ziele  nur darauf ab, sie einzuschüchtern. PP 54 (PP 30)

Satan brachte dem heiligen Paar nahe, dass sie davon profitieren würden, wenn sie das Gesetz Gottes brächen. Hören wir heute eine ähnliche Argumentation? Viele sprechen über die Engherzigkeit jener, die Gottes Geboten gehorchen, während sie selbst behaupten, aufgeklärtere Vorstellungen zu haben und größere Freiheit zu genießen. PP 55 (PP 31)

Viele sagen uns: „Ihr nehmt es zu genau. Gott erwartet nicht von uns, beständig auf der Hut zu sein, aus Furcht davor, Fehler zu begehen. Er ist zu gut, um uns täglich für unser Handeln ver­antwortlich zu machen." Aber wir sollen uns daran erinnern, dass der Weg zum Verderben breit ist, während der Weg zum ewigen Leben schmal und eng ist. Hören wir erneut auf die Worte des großen Lehrers: „Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe." (Mt 7,15 Rev. Elb.) ST, 29.10.1885

Sie sprechen über Gottes Liebe und behaupten, dass er nicht streng und genau ist, sondern langmütig und nachsichtig; gleichzeitig sprechen sie Satans Einflüsterung nach: „Ihr werdet keineswegs des Todes sterben." (l.Mose 3,4) RH, 18.11.1890

[Ihr] habt gestärkt die Hände der Gottlosen, dass sie sich von ihrem bösen Wesen nicht bekehren, damit sie lebendig möchten bleiben. Hes 22,13 Lu 1912

Niemand täusche sich mit dem Gedanken, dass Gott in seiner großen Liebe und Barmherzigkeit sogar die noch retten wird, die seine Gnade verwerfen. Die außerordentliche Sündhaftigkeit der Sünde kann nur im Licht des Kreuzes beurteilt werden. Wenn Menschen hervorheben, dass Gott zu gut ist, um den Sünder zu verstoßen, sollen sie nach Golgatha blicken ... Die Liebe, das Leiden und der Tod des Sohnes Gottes bezeugen alle die furchtbare Unge­heuerlichkeit der Sünde und erklären, dass es kein Entrinnen aus ihrer Macht gibt, keine Hoffnung auf das höhere Leben als allein durch die Auslieferung des Herzens an Christus. SC 31,32 (WZC 21)

Wann immer Menschen ihren eigenen Weg erwählen, machen sie sich zu Gegnern Gottes. Sie werden keinen Platz im Königreich des Himmels haben, denn sie stehen auf Kriegsfuß mit den Prinzipien des Himmels selbst. MB 52 (BL 46)

Die Übertretung des Gesetzes Gottes in einem einzigen Fall, in der kleinsten Einzelheit ist eine Sünde. Die Strafe dieser Sünde nicht auszuführen, wäre ein Verbrechen der göttlichen Regierung ... Was ist die Gerechtigkeit Gottes? Es ist die Heiligkeit Gottes in Beziehung zur Sünde. Christus trug die Sünden der Welt für den Menschen, damit der Sünder eine zweite Chance habe. 7BC 951 (BK 502)

Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet? Röm 2,4 Und der HERR ging vor seinem Angesicht vorüber, und er rief aus: HERR, HERR, Gott, barmherzig und gnädig und geduldig und von großer Gnade und Treue, der da Tausenden Gnade bewahrt und vergibt Missetat und Übertretung und Sünde, aber ungestraft lässt er niemand. 2.Mose 34,6.7

Gott hat lange Geduld mit der Verderbtheit der Menschen und gibt ihnen reichlich Gelegenheit zur Reue; aber er registriert alle ihre Einfälle, mit denen sie der Autorität seines gerechten und heiligen Gesetzes widerstehen. PP 123 (PP 98)

Wenn Menschen an der Sünde festhalten, identifizieren sie sich mit ihr. Dann muss die Herrlichkeit Gottes, die die Sünde vernichtet, auch sie vernichten. DA 107 (LJ 90)

Wenn wir überwunden werden, wollen wir unsere Reue nicht aufschieben, sondern die Vergebung annehmen, die uns in eine günstige Ausgangsposition versetzt. Wenn wir bereuen und glauben, wird die reinigende Kraft Gottes uns gehören. Seine rettende Gnade wird kostenlos angeboten. Seine Vergebung wird allen gegeben, die sie empfangen ... Nicht ein einziger Sünder muss verloren gehen. Vollständig und kostenlos ist die Gabe rettender Gnade. AG 179

Der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn. Rom 6,23 Rev. Elb.

Das einzige, was wir unsererseits zu fürchten haben, ist, dass wir unsere Augen nicht beständig auf Christus ausrichten und unser Auge nicht allein auf Gottes Ehre aus ist, so dass wir nicht bereit sein könnten, Rechenschaft über unser anvertrautes Gut abzulegen, wenn wir gerufen würden, unsere Rüstung niederzulegen und im  Tod zu ruhen. 2SM 273 (AB2 277)

Wir sollten in so einer Herzens- und Geistesverfassung sein, dass unser Schicksal für den Himmel und nicht für die Verdammnis entschieden würde, sollte ein Unfall passieren und wir mitten aus dem Leben gerissen werden. Die große, ganz wichtige Frage für jeden sollte sein: Bin ich mit Gott im Reinen? RH, 12.03.1889

"Befleißigt euch, unbefleckt und tadellos von ihm im Frieden erfunden zu werden. 2.Petr 3,14 Rev. Elb.

Deine einzige Sicherheit besteht darin, zu Christus zu kommen und von der Sünde abzulassen: noch in diesem Augenblick. Die gütige Stimme der Gnade ertönt heute in deinen Ohren, aber wer kann sagen, ob sie auch noch morgen erklingen wird? ST, 29.08.1892

Jeden Tag, den du in Sünde bleibst, befindest du dich in Satans Reihen; und solltest du erkranken und sterben ohne Reue, würdest du verloren sein. RH, 24.12.1889

Die Seele, die sündigt, sie soll sterben. Hes 18,20 Rev. Elb.

Der einem jeden vergelten wird nach seinen Werken; denen, die b mit Ausdauer1 in gutem Werk Herrlichkeit und Ehre und Unverweslichkeit I suchen, ewiges Leben; denen jedoch, die von Selbstsucht (bestimmt) ] und der Wahrheit ungehorsam sind, der Ungerechtigkeit aber gehorsam,

Zorn und Grimm. Röm 2,6-8 Rev. Elb.

Gott wird nicht den geringsten Kompromiss mit der Sünde eingehen. Hätte er dies tun können, hätte Jesus nicht auf unsere Welt kommen müssen, um zu leiden und zu sterben. 5BC 1144 (BK 331)

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.