Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

ich konnte mir Deine Vorträge Sendling. Anschauen. Ich b in erfreut über Deine Erkenntnis und Verkündigung. Ich kann sagen, dass wir in der Hauptsache ganz einig sind. Nur etwas habe ich zu meckern. 2   Stunden ein Vortrag ist zu  lang. Auch wenn der Drang da ist, das und das muss ich ihnen auch noch sagen.

Einige wichtige Hinweise möchte ich Dir mit auf dem Weg geben. Ein Fehler, den alle inländischen und ausländischen Verkünder  begehen ist, sie kennen nicht das wahre Bedürfnis der Zuhörer.
Betr.STA Zuhörer: Alle glauben dass sie  wiedergeboren sind, weil die Prediger ihnen das bei der Taufe wörtlich sagen oder es ihnen indirekt mitteilen. In Wirklichkeit sind es aber nicht, und da fängt dann das Dilemma. Sie halten die Verkündigung für richtig, möchten es in ihrem Leben umsetzen, scheitern aber daran, weil sie fleischlich gesinnt sind. Paulus schreibt:
Röm.8,7 Denn fleischlich gesinnt sein ist Feindschaft gegen Gott, weil das Fleisch sich dem Gesetz Gottes nicht unterwirft; denn es vermag’s auch nicht.
Selbst wenn sie wollen, können sie es nicht.


E.G.White schreibt
Die Neugeburt ist heutzutage eine seltene Erfahrung. „Viele, sehr viele, die den Namen Christi annehmen, sind ungeheiligt und unheilig. Sie sind zwar getauft, doch lebendig begraben worden. Sie sind dem Ich nicht abgestorben und daher nicht zu einem neuen Leben in Christus auferstanden.“ 6BC 1075; BK 377-

Daher sollte vor der Verkündigung eine intensive Betrachtung über die Wiedergeburt stattfinden. Was geschieht da? Leider hast Du das Thema zwar erwähnt aber bist nicht richtig drauf eingegangen. Es freute mich, dass Du erkannt hast, dass Jesus schon von Geburt an wiedergeboren war, das heißt, von Gott geboren war. So muss auch der Mensch vom Geist geboren werden. Dann ist ein Gleichstand der Gesinnung vorhanden. Nur auf dieser Ebne war Jesus dem Menschen  gleich. Deshalb steht auch in Hebräer, er ward uns Brüdern gleich. So war er nicht wie jeder Mensch sondern dem wiedergeboren Menschen gleich. Das ist sehr wichtig zu beachten

Was geschieht nun bei der Wiedergburt?

Galater 5,22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies steht kein Gesetz. Nicht nur an einer Frucht sondern alle Früchte wird die Wiedergeburt zu erkennen sein


Wenn der Geist Gottes vom Herzen Besitz ergreift, gestaltet er das Leben um. Sündhafte Gedanken werden verbannt, böse Taten vermieden. Liebe, Demut und Frieden nehmen die Stelle von Ärger, Neid und Zank ein. Traurigkeit verwandelt sich in Freude, und im Gesicht spiegelt sich das Licht des Himmels. Keiner sieht die Hand, die die Last aufhebt, oder erblickt das Licht, das von den himmlischen Vorhöfen herableuchtet. Der Segen kommt, wenn sich ein Mensch im Glauben dem Herrn übergibt. Dann schafft die dem menschlichen Auge unsichtbare Kraft ein neues Wesen nach dem Bild Gottes.“ DA 173; vgl. ZV156.157. 


Die Gesinnung Jesu wird uns bei der Wiedergeburt geschenkt. Das meint die Schrift mit einem neuen Herz. Geistlich ist der Mensch nach Galater eine neue Schöpfung.
Deswegen muss der Mensch neu geborenen werden. 

(Zitat)- Eine echte Bekehrung verändert das Erbgut und die Neigung zum Bösen. Der Glaube an Gott ist eine feste Faser, aus unzähligen Fäden zusammengesetzt und mit Takt und Feinfühligkeit gewebt. Nur die göttliche Weisheit kann diese Faser vollenden. Es gibt ziemlich viele Gewebe, die fein aussehen, aber den Test nicht bestehen. Sie waschen sich aus, die Farben sind nicht echt. In er Sommerhitze verblassen sie und werden unbrauchbar. Das Gewebe kann eine raue Behandlung nicht vertragen. - Brief 105, 1893 (ABC V I , 1101)

Ein Christ braucht  nicht Sklave irgendeiner ererbten oder gepflegten Neigung oder Gewohnheit zu sein. - SpT, Serie A, Nr. 9, 56 (1897) (TM, 421


E.G.White schreibt
Die Neugeburt ist der einzige Weg, auf dem wir in die Gottesstadt gelangen können. Er ist schmal, und die Eingangspforte ist eng. Doch wir sollen diesen Weg Männer, Frauen und Kinder führen, indem wir sie lehren, dass sie ein neues Herz und einen neuen Geist haben müssen, wenn sie gerettet werden wollen. Alte, ererbte Wesenszüge müssen überwunden, die natürlichen Wünsche des Herzens müssen verändert werden. Jede Täuschung, jede Verfälschung, alle üble Nachrede muss abgelegt werden. Das neue Leben, das Männer und Frauen christusähnlich macht, soll gelebt werden.  239T (Z9 27)
Gott repariert nicht das Alte, er schafft etwas Neues, bei ihm gibt es keine Mogelpackung, die die meisten sehr lieben, sie hoffen auf den Prozess  ihrer Veränderung.


  
 
Die Neugeburt ist der einzige Weg, auf dem wir in die Gottesstadt gelangen können. Er ist schmal, und die Eingangspforte ist eng. Doch wir sollen diesen Weg Männer, Frauen und Kinder führen, indem wir sie lehren, dass sie ein neues Herz und einen neuen Geist haben müssen, wenn sie gerettet werden wollen. Alte, ererbte Wesenszüge müssen überwunden, die natürlichen Wünsche des Herzens müssen verändert werden. Jede Täuschung, jede Verfälschung, alle üble Nachrede muss abgelegt werden. Das neue Leben, das Männer und Frauen christusähnlich macht, soll gelebt werden.  239T (Z9 27)
 Hier gehts zur Grafik
Klick hier Der Weg zur Wiedergeburt (Grafik) 
Auch wenn in der Grafik eine gewisse Reihenfolge dargestellt wird, ist dies im wirklichen Bekehrungsprozess nicht so der Fall.  Das Kleid der Gerechtigkeit Christi, gibt es nur bei der Wiedergeburt!

Auf diesm Weg wünsche ich Dir den Segen Gottes, und das Deine Erkenntnis weiter zunimmt
Und dass Du diese Botschaft noch in weiteren Gemeinden bringen darfst, Aber Du wirst einsam werden.

Liebe Grüße
Hans

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.